Franz Esterer im Gespräch

Wir haben hier die beliebtesten Fragen an unseren Chef, Franz Esterer im Überblick zusammengefasst um Ihnen einen besseren Eindruck von uns gewähren zu können.

Welche Anforderungen stellen Sie an Ihre Kürbislieferanten und wie wählen Sie Ihre Partner aus?

Die Auswahl der Lieferanten fällt in erster Linie auf regionale Lieferanten, in der Regel sind es langjährige, erfahrene Partner. Bei der Rohware wird besonderes Augenmerk auf makellose Qualität gelegt. Im Vorfeld werden unsere Qualitätsanforderungen vertraglich mit unseren Partnern festgehalten und beim Wareneingang eingehend überprüft.

Wie sind die Aufgaben im Familienbetrieb verteilt?

Meine beiden Kinder wurden schon früh in den betrieblichen Alltag eingeführt, mit dem Ziel die Weiterführung des Betriebes zu sichern. Außerdem setzen wir stark auf unser kompetentes und verlässliches Stammpersonal!

Sie nutzen eine Stempelpresse. Was macht dieses Verfahren zur ersten Wahl?

Die Stempelpresse ermöglicht uns eine schonende Pressung der erlesenen Saaten. Mit diesem Verfahren wird in kleinen Chargen den Rohstoffen die höchste Qualität entlockt. Seit über 100 Jahren verarbeiten wir Kürbiskerne anhand dieses traditionellen Verfahrens.

Welche wichtigen Eigenschaften sollte ein Pressmeister mitbringen und wie sieht der Lernprozess aus?

Bei der Verarbeitung kommt es auf das Knowhow und das sorgsame Fingerspitzenspielgefühl unserer Pressmeister an. Naturprodukte unterliegen verschiedenen Einflussfaktoren und verlangen daher genaue Kenntnis im Umgang.

Woran kann ich als Konsument ein hochwertiges sofort von einem minderwertigen Kürbiskernöl unterscheiden?

Die höchste Qualität erkennt man anhand der Produktbezeichnung „Steirisches Kürbiskernöl g.g.A.“ und der Banderole am Flaschenhals. Zudem verfügt das Steirische Kürbiskernöl g.g.A. über eine fortlaufende Nummer am Etikett, die eine Rückverfolgbarkeit bis zum Landwirt gewährleistet.

Wofür empfehlen Sie Experimentierfreudigen, Ihr Kernöl zu verwenden?

Hier empfehle ich allen Naschkatzen ein Kürbiskernöl Parfait!

Sie bieten auch Führungen an. Wovon sind die Besucher Ihrer Ölmühle am meisten überrascht?

Der Weg von der Rohware bis zum abgefüllten Öl ist ein beachtlicher und langer. Hierbei ist uns neben der traditionellen Produktion eine ressourcenschonende Verarbeitung enorm wichtig. Nach dem behutsamen Pressverfahren wird der verbleibende Ölkuchen von unseren Partnern zu Futtermittel verarbeitet und landet somit wieder in der Natur, was unsere Besucher oft überrascht!

Wodurch zeichnet sich die Qualität Ihrer Essige aus?

Bei unseren Essigen handelt es sich um reine Gärungsessige. Fruchtsäfte werden schonend und natürlich zu Essig vergoren und behutsam abgefüllt. Auch hier wird ausschließlich heimische Rohware verarbeitet um die höchste Qualität zu bieten.